Platte der Woche #309


16/10/2016 · Marian · Kategorie: Musik,Platte der Woche ·

50044

Der zweite Teil des Klassikers ‘Armageddon’ von Mark Archer aus dem Jahr 1991 wurde im März 2014 veröffentlicht. 13 Jahre nach Veröffentlichung des Originals zeigen The Hacker, Rennie Foster, KiNK und Neil Landstrum ihre eigenen Interpretationen von ‘Armageddon’. Inspiriert sind die Remixe des zweiten Teils von klassischem House und Techno. Der erste Teil bediente sich vorrangig an Breakbeats. Das Highlight der Veröffentlichung ist der Remix von Neil Landstrum. Er bedient sich an einer typischen funkigen UK Bassline.
KiNK schafft es dem Remix seine persönliche Note zu verleihen. Mit einem groovigen Bass und treibenden Rhythmus bringt der Bulgare einen hohen Wiedererkennungswert auf die Platte. Die beiden anderen Remixe bedienen sich klassicher Industrial und Acid Elemente.

Viel Spaß beim hören.
Marian

Mark Archer – Armageddon Remixes Part 2

Label: Balkan Vinyl
Format: 12inch
Country: United Kingdom
Released: März 2014
Genre: Electronic
Style: Techno

 



1 Kommentar »


  1. Mathias
    18/10/2016 — 19:55

    Super Scheibe und tolle Rezension!



RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar