Platte der Woche #357


30/10/2017 · honki · Kategorie: Platte der Woche ·

Die Welt der elektronischen Musik ist eine Schnelllebige geworden. Eine EP folgt der Nächsten. Ein schier endloser Stream neuer Veröffentlichungen ist die Folge. Und doch gibt es nur wenige Werke, die eine Aura der Zeitlosigkeit besitzen. Titel, die Erinnerungen hervorbringen und darüber hinaus Freundschaften miteinander verbinden.

Vor einigen Wochen schrieb mir mein alter Freund Ungi, mit dem ich unzählige Abende verbrachte und nahezu jede Kombinatsparty besuchte, auf Facebook. Es war ein lieber Gruß aus der Ferne um der alten Zeiten und an seine Nachricht hing er ein Video mit dem Auftritt von Extrawelt auf der Timewarp 2017 in Mannheim.

Ich hörte mir das Set an und schwelgte in Erinnerungen. Damals — als wir die beiden das erste Mal live sahen im Club Centrum in Erfurt oder an die unzähligen nächtlichen Fahrten durch dunkle Thüringer Wälder mit voll aufgedrehter Anlage. Unser Begleiter auf fast jeder Fahrt: ›Drehfehler‹. Und als eben jener Titel bei Minute 26 in dem Youtube Video langsam einsetzt, klebte ich plötzlich vor dem Rechner, saugte jeden Takt in mir auf und bemerkte die neuen Details. Wir beiden liebten diesen Track und bis heute zählt er zu meinen liebsten Platten im Regal. Mittlerweile ist Drehfehler mehr als 10 Jahre alt und noch immer spielen Arne Schaffhausen und Wayan Raabe ihn zu ihren Gigs. Ich bemerkte, wie zeitlos dieser Titel zu sein scheint. Zugegeben – ein höchst subjektiver Eindruck. Dennoch schafft es dieser Sound mich heute noch genauso zu bewegen wie damals und vor allem, schenkt er mir so viele Erinnerungen an eine außergewöhnliche Zeit mit einem großartigen Menschen und den vielen schönen Nächten mit dem Kombinat auf Tour.

In diesem Sinne,
Es schwelgt in Erinnerung,

Euer Honki.

Extrawelt ‎– Fernweh / Drehfehler
Label: Kompass Musik ‎– KOMPA001
Format: Vinyl, 12″, 45 RPM
Land: Germany
Veröffentlicht: 17 May 2006
Genre: Electronic
Stil: Techno, Electro, Minimal, Tech House



Keine Kommentare »


Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar