Platte der Woche #340


28/05/2017 · Martin Eberhardt · Kategorie: Platte der Woche ·

140204

Die Strom EP ist Anselms vierte Veröffentlichung auf seinem 2015 gegründeten Label Unequal. Der gebürtige Hesse hat erst vor Kurzem seinen Wohnsitz von Frankfurt nach Berlin verlegt. Zuvor hat er sich vor allem in seiner Heimatstadt als Resident bei den von seinem Freund und Wegbegleiter Cloak gehosteten VOID Veranstaltungen einen Namen gemacht. Die Originalversion auf der A-Seite wird von einer leiernden und sich ständig selbst modulierenden Synthline getragen, die gradlinige Kickdrum und eine rollende Bassline sorgen für die konsequente Ausrichtung des Tracks. Das österreichische Produzenten Duo Stock Projects hat den tragenden Charakter des Originals in ihrem Remix aufgegriffen, bei den Interpretationen von Irakli und Paàl auf der B-Seite der Platte gibt es hingegen deutlich weniger Parallelen. Irakli, eine Hälfte des Berliner Duos I/Y, schafft durch zusätzliche Distortion auf der Kick eine spürbar roughere Atmosphäre. Paàl ist ebenfalls aus Berlin und einer der Köpfe hinter dem Label Voitax. Er bereichert seinen Remix mit männlichen Vocalfetzen und einem sägenden Synthesizer, wodurch der Tracks zum Düstersten der gesamten Platte mutiert.
Alles in Allem eine rundum gelungene Platte, die Lust auf die kommenden Releases macht. Am 16.06. ist Anselm zur Rebis Party im Offenbacher Robert Johnson zu hören.

Bis bald,
Martin.

Anselm ‎– Strom
Label: Unequal (2) ‎– UQL 004
Format: Vinyl, 12″, EP
Land: Germany
Veröffentlicht: 29 Apr 2017
Genre: Electronic
Stil: Techno, Experimental, Industrial, Ambient



Keine Kommentare »


Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar