• Platte der Woche #332

    0

    26/03/2017 · Thomas · Kategorie: Freunde des Kombinats,Platte der Woche ·

    maxresdefault

    Heute zur nächsten Ausgabe der “Platte der Woche” möchte ich euch bei den ersten frühlingshaften Tagen einen melodiösen, beschwingenden Sound vorstellen. Dieser kommt von zwei Künstlern, die ich schon länger musikalisch verfolge und sehr schätze – Kotu & Rudy. Im November 2016 veröffentlichten sie zusammen den Track “Mångata” auf dem Label Constant Circles. Der Track beginnt mit einem melodischen Part, der von harmonischen und organisch weichen Percussions bekleidet wird, die dich zu dieser absolut befriedigenden Bassline führen. Die Struktur des Tracks wird sich durch die 10-minütige Laufzeit immer wieder verändern. Die wunderbar platzierten Bassline-Einwürfe, die stimmig zu den hypnotischen Melodien und ätherischen Synths passen, machen diese Produktion so inspirierend.
    Es ist wieder so ein Track der bei “Niemand & Keiner” nicht wegzudenken wäre, wieder mal die Augen schließen und die Melodien auf sich wirken lassen.

    Viel Spaß dabei wünscht euch Thomas von Niemand & Keiner

    Kotu & Rudy – Mångata

    Label: Constant Circles
    Format: digital
    Released: 18.11.2016
    Genre: Electronic
    Style: Deep House


    Platte der Woche #207

    0

    21/09/2014 · clemens · Kategorie: Allgemein,Freunde des Kombinats,Platte der Woche ·

    teemlogoENDLESS-ink.-lanzta

    Sonntag, Ende September. Letzte Woche kam immer noch Sommer Feeling auf. Ein Wetterchen hier in Berlin – die reinste Freude.

    Dennoch ist es für mich mal wieder Zeit, diesen so ereignisreichen Sommer zu reflektieren. Tausend spannende Erlebnisse, hunderte getanzte Stunden, dutzende tolle Menschen – was für ein Sommer! Doch – es gab auch Schattenzeiten und so einige wegweisende Entscheidungen. Und genau so soll es sein: Intensiv wie das Leben selbst!

    Natürlich habe ich auch unglaublich viele richtig fette Acts hören dürfen. Einer davon ist Te-eM, der mit richtigem Namen Tom heißt und neben seiner Liebe für gebrochene Downtempo Rhythmen auch immer mehr den 4/4 Takt für sich entdeckt. Und das ist toll, denn Te-eM hat mir einen der fettesten Downtempo Tracks beschert, die ich bis dato tanzen durfte.

    Unvergessen für mich der Moment auf dem Firespace bei der diesjährigen Fusion. Bei leichtem Nieselregen ganz allein auf dem Floor – die ganzen Schönwetter-Raver sind wohl in den Zelten verblieben und den Wetter-Resistenten waren wohl die Headliner-Bühnen wichtiger – brandete Endless über mich hinweg und hat mein Herz (erneut) für sich erobert. Genau im Sweet-Spot (also in der Mitte des Floors, wo die Boxen den besten Klang zaubern) wirkte die feine Texturierung der einzelnen Sounds und Elemente noch intensiver und brachte das Schamanische dieses wunderschönen Stücks voll zur Geltung. Wie eine Reise fühlt er sich tatsächlich an – auch wenn er viel mehr auf Rhythmus denn Melodie setzt. Gigantische Flächen untermalen den Weg, kommen langsam an die Oberfläche und verschwinden wieder im Äther. Spannende Sounds geben eine Dynamik und Lebendigkeit, die seinesgleichen sucht. Und durch all diese absonderlichen Welten marschiert die Kick und gibt einen Druck, der schnell vergessen lässt, dass der Track eigentlich “nur” 112 BPM hat. Mit jedem Hören, hat das gute Stück mich mehr gefesselt. Immer gibt es noch was zu entdecken – egal ob auf dem Floor oder zuhause mit geschlossenen Augen auf dem Bett liegend. Das Ding rockt!

    Herauskommen wird das gute Stück auf lanztangsam und damit die goldene Nummer 1 unseres neuen Labelprojekts sein. Ja, ihr habt richtig gelesen. Nach 7 Jahren “nur” Veranstaltungen und ein wenig Auflegen, wird es endlich Zeit für den nächsten Schritt – mit tollen Künstlern zu arbeiten, war ja schon immer eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. Und wie könnte es in  meinem Fall anders sein, als die neuen Abenteuer vor allem der Musik unterhalb der 120 BPM gewidmet sind. Doch nicht nur befreundete Künstler und persönliche Helden sollen unterstützt werden – wenn alles klappt, werdet ihr auf www.lanztangsam.de auch allerlei Spannendes zu befreundeten Projekten, Meinungen zur Musik und alles mögliche rund um elektronische Lebensaspekte lesen können. Niemand ist gespannter als ich, ob der große Traum so oder anders Realität wird.

    Te-eM könnt ihr übrigens kommende Woche bei “Geschichten aus Untenwelt” im ke//er Berlin (Karl-Marx-Straße 52, Berlin) mit seinem neuen Live-Act hören. Und auch sonst lohnt sich die Sause :

    >> Thomas und ich spielen unseren ersten Niemand & Keiner Berlin Gig seit Beginn des Sommers und zelebrieren das mit einem 6 Stunden Downtempo Set.

    >> Außerdem wird Steffen Linck – dem einen oder anderen als Monolink bekannt – sein Liveset mit Gesang, Gitarre und elektronischen Instrumenten vorstellen. Umgehauen hat er mich damit bereits auf dem Hans&Gloria Festival.

    >> Und als wäre es noch nicht genug, spielt auch Aantigen ein Liveset der Extraklasse.

    >> Dazu kommt eine Live-Hörspiel-Vertonung von Betreutes Träumen ab 21 Uhr. Zwei Stunden lang entführen die Jungs mit Geige, diversen Synthesizern und Drum Computer in die Welt 20 000 Meilen unter dem Meer.

    Dazu kommt Hammer-Support von fetten Acts wie meinem persönlichen Helden Samuel Fach, unserem alten Weggefährten und Rummels Musikant Burnhard von Schiffbruch und Junkel Funkel Haudegen David Ripper. Wenn das nicht richtig fett wird, weiß ich auch nicht.

    Einchecken in Untenwelt könnt ihr übrigens via des Facebook-Events: https://www.facebook.com/events/1466759266929554/

     

    Euch einen wunderschönen Sonntag,

    Clemens Kombinat

    Te-eM – endless

    Label: lanztangsam
    Format: 4 × File, WAV, AIFF, FLAC
    Country: Germany
    Release planned for November
    Genre: Electronic, Downtempo
    Style: Downtempo, Deep House, Tribal

     

     

     

     

     

     

     

     


    Erfurter koCOLORes braucht eure Hilfe

    1

    07/07/2014 · clemens · Kategorie: Allgemein,Events,Freunde des Kombinats,Scene,Thüringen ·

    KokoloresUnsere lieben Erfurter Freunde basteln gerade mit großen Schritten am nächsten koCOLORes – einem schicken kleinen kinderfreundlichen OpenAir inmitten der Landeshauptstadt Thüringens. Und weil da nicht immer alles ganz widerstandslos läuft, brauchen die Jungs und Mädels eure Unterstützung.

    Aber lest selbst:

    Das koCOLORes braucht Dich!

    Das Fest hat in den letzten Jahren viele Hürden genommen, doch nun stehen wir wieder vor einer neuen Aufgabe! Die hohen Kosten (besonders GEMA) und der Wunsch eine Unabhängigkeit gegenüber Forderinstitutionen zu erreichen, haben zu dem Entschluss geführt, eine Crowdfounding-Kampagne zu starten.

    Unterstützt wird die Kampagne von bekannten Erfurter Institutionen wie zum Beispiel: KinderstadtfuehrungKlara GrünFranz MehlhoseORANGE JUNGLEHANT – Magazin für Fotografie uvm.

    Doch wir brauchen jede Hilfe um die Kampagne zu publizieren!

    Die Crowdfoundnig-Kampagne geht bis zum 08.08.2014

    Weitere Informationen findest Du unter:
    www.startnext.de/kocolores