• Platte der Woche #199

    0

    27/07/2014 · Steffi · Kategorie: Platte der Woche ·

     

     

    10574728_877815478912455_455180601_n

    Taron Trekka sind 2 Künstler aus Jena und Berlin. Bisher haben sie neben Brut!, Milnomodern und weiteren Labels auch auf Ihrem Haus/House-Label Freude am Tanzen veröffentlicht. Was die beiden Dudes auszeichnet, ist das Gespühr für Deepness, verspulte Sounds und einem Groove, dem man sich nicht enziehen kann.

    Alelle Fu heisst die EP auf Katalognummer 16. Die 2 Dudes verzichten immer auf bedeutungsschwangere Tracktitel… meiner Meinung nach sind Namen bei elektronischer Tanzmusik ohnehin nur Schall und Rauch. Beginnen wir mit dem Namensgeber der EP auf der A: Seite. Wie die meisten Trekka’s ist auch hier trotz Deepness ordentlich Dunst unter der Haube. Rhythmisch und Groovig bewegt sich der Track voran. Die Percussions sind hierbei sehr dezent eingesetzt und trotzdem auf dem Punkt. Dem Track würde man vermutlich im ersten Moment den Aufkleber “Minimal” aufdrücken. Doch bei der dritten Minute kommt eine Filterfläche reingezwirbelt, die dem Track etwas mehr Leichtigkeit verleiht. Hierbei wird dezent auf Filterh-House geschielt, ohne dabei seine Deepness einzubüßen. Besonders die Bassline macht den Track so komplett und tanzbar, dass man schlichtweg den Hut zieht und die Discoschüh’chen schnürt. Mein Persönlicher Favorit der EP.

    A2 aka Olsen Mosaik bewegt sich in eher dubbige Gefilde. Aber hierbei meine ich keine Dubtechno-Loops ala Basic Channel sondern eher minimalistischen House mit einer Dubbigen Atmosphäre. Ferner muss ich an dieser Stelle erwähnen, dass Taron Trekka trotz der Überstrapazierung in der Szene, Minimalismus so stilsicher durchziehen, dass man sich immer wieder dabei erwischt, eine Platte zu kaufen auch wenn man evtl zu Hause schon einen riesen Haufen davon hat. Woran dasliegt? Ich behaupte jetz mal, dass sie es schaffen, zeitlosen Minimal-Sound zu machen, der weit weg von jeder Beliebigkeit ist.

    B1 aka Savant ist ein jazzig-verschleppter Track für Nerds. Trippy Beats und das Blues-Vocal schaffen ein warmes Soundgerüst. Die offenen Hihats reißen den Track aus seinen meditativen Tiefschlaf und schieben dann doch noch Richtung Dancefloor. So sexy kann Mindfuck sein…

    B2 aka Straff Afo erinnert mich irgendwie an Pepe Bradock. Jazzy und deep (dieses Wort trifft es einfach zu gut, auch wenn ich es mehr als einmal verwenden muss) rollt der Track daher. Hypnotisch und entspannt, als gibt es das Wort Stress nicht im Wortschatz von Taron Trekka. Das Rode gibt dem Ganzen noch die weiche Zutat, um dann völlig wegzudriften.

    Alles in allem eine Runde Sache! Und das nicht nur aufgrund der Scheibenform der 12″!

    Wenn man genauer hinhört, treffen auf dieser Ep Disco, Jazz, Blues, Minimal und Funk versöhnlich am gemeinsamen Stammtisch aufeinander. Hier wird nicht gestritten um eine Vorherrschaft, sondern alles in Einklang gebracht, um dann dem einen gemeinsamen Ziel zu fröhnen… DEEPNESS (Sorry, dass musste wieder sein).

     

    Großartige EP!
    Steffi

     

    Label: Fina
    Format: 12″
    Country: Germany
    Released: 15.07.2014
    Genre: Electronic
    Style: House

     

     

     


    Platte der Woche #198

    0

    21/07/2014 · Isabella · Kategorie: Allgemein,Platte der Woche ·

     

    CS1699378-02A-BIG

     

    Ich sitze auf einem Floss, ganz in der Nähe Berlins. Es ist ein heißer Tag und der Bass wiegt sich leicht über die Wellen hinter uns. Wir sind in See gestochen und ich bin auf einer kleinen Reise mit meiner Schiffbruch Crew. Die Stimmung ist heiter, hier und da hört man das Ploppen von Sektkorken und ein paar Arschbomben ins Wasser fliegen. Snacks, Grill und allerhand Badeutensilien sind natürlich an Bord.

    Leinen los…Wir tuckern durch das Seeland und es ist ein Tag wie er schöner nicht sein könnte. Die Sonne setzt ihr schönstes Lächeln auf bis wir am Abend den Anker in einer kleinen Bucht setzen wollen. Es wird getanzt, gefachsimpelt, gelacht und dann…

    “Was ist das da?” Das ist ein kleines Boot, glaube ich und es kommt hier rüber gerudert!

    Die Stimme vom Boot quäkt: “i… Mu..i …i… la u…”

    “Ich versteh sie nicht, kann mal jemand die Musik…?”

    “Die Musik ist zu laut”, quäken zwei Frauen vom Boot… Ungläubig sehen wir zu ihnen hinüber. “Fahrt noch ein Stück weiter in diese Richtung, deuten sie an. Dort kommt eine einsamere Bucht, wo ihr niemanden stört.” “Daaannkkeeee!!!!” ruft die Crew und wir lichten ein letztes Mal die Leinen, bis wir in der kleinen Bucht irgendwo im Nirgendwo ankommen…

    Eine der Platten, die sicherlich hätte laufen können war “The Heat Is On”. Eine bereits im Jahr 2012 erschienene Platte von Lemon Popsicle, einem Deephouse Produzenten aus Wuppertal. Die Orginalversion passt für mich perfekt zu “barfuss auf Holzplanken” und dem “Blitzen weißer Diamanten auf Wasser” und der Remix von Sebo, Madmotormiquel & Nayan Soukie hängt mir gefühlt als Dauerbrenner im Ohr.

    Geniezzt den Sommer

    Eure Iza Minelli

     

    Lemon Popsicle – The Heat Is On

    Label: Moodmusic – MOOD 098
    Format: File, MP3, 320 kbps 
    Country: Germany
    Released: 23.03.2012
    Genre: Electronic
    Style: House

     

     

     

     

     

     

     

     


    Platte der Woche #197

    1

    12/07/2014 · Tobi Dei · Kategorie: Musik,Platte der Woche ·

    10924188316_1d768d3c26_z (1)

    Sommer. Open Air. Zehn Uhr Abends. Blaue Stunde. Die schönste Zeit der Welt. Alle kommen noch mal auf die Tanzfläche, weil irgendwann gleich Schluss sein muss, Ordnungsamt und so. Aber noch nicht jetzt. Einen Track noch. Bitte. Einen allerletzten Track!

    Und als ob die Pachanga Boys mit “Time” damals nicht schon fleißig genug bewiesen hätten, wie perfekt man diesen Moment zelebrieren kann, legen sie mit diesem Röksopp-Remix noch mal eine Schippe nach. Eine Hymne mit nahezu epischen Ausmaßen. Der perfekte Abschluss eines kollektiven Rausches. Und ein würdiger Anlass um alle um sich rum noch mal gesittet abzuknutschen. Klar ist das kitschig! Aber ist das ein Sonnenuntergang nicht auch?

    Einen abenteuerlichen Sommer wünscht

    Tobi Dei


    Röyksopp
     ‎– Running To The Sea

    Label: Dog Triumph ‎– DOG004BP
    Format: MP3, Single, 320 kbps
    Country: Norway
    Released: 22 Nov 2013
    Genre: Electronic

    Erfurter koCOLORes braucht eure Hilfe

    1

    07/07/2014 · clemens · Kategorie: Allgemein,Events,Freunde des Kombinats,Scene,Thüringen ·

    KokoloresUnsere lieben Erfurter Freunde basteln gerade mit großen Schritten am nächsten koCOLORes – einem schicken kleinen kinderfreundlichen OpenAir inmitten der Landeshauptstadt Thüringens. Und weil da nicht immer alles ganz widerstandslos läuft, brauchen die Jungs und Mädels eure Unterstützung.

    Aber lest selbst:

    Das koCOLORes braucht Dich!

    Das Fest hat in den letzten Jahren viele Hürden genommen, doch nun stehen wir wieder vor einer neuen Aufgabe! Die hohen Kosten (besonders GEMA) und der Wunsch eine Unabhängigkeit gegenüber Forderinstitutionen zu erreichen, haben zu dem Entschluss geführt, eine Crowdfounding-Kampagne zu starten.

    Unterstützt wird die Kampagne von bekannten Erfurter Institutionen wie zum Beispiel: KinderstadtfuehrungKlara GrünFranz MehlhoseORANGE JUNGLEHANT – Magazin für Fotografie uvm.

    Doch wir brauchen jede Hilfe um die Kampagne zu publizieren!

    Die Crowdfoundnig-Kampagne geht bis zum 08.08.2014

    Weitere Informationen findest Du unter:
    www.startnext.de/kocolores


    Platte der Woche #196

    0

    06/07/2014 · Stue · Kategorie: Platte der Woche ·

    R-5678624-1399710829-7705

     

    Hallo Leute,

    wir haben heute wieder einen sonnigen Sonntag und ich darf euch heute erneut eine Bombe von einem Track vorstellen. Zuerst hörte ich ihn bei meinem Kumpel im Auto und dachte mir schon wow wow,  ziemlich geiles Teil. Aber dann hörte ich es noch einmal letzten Sonntag auf der Turmbühne  des Fusion-Festivals. Da hat es mir die Gummistiefel von den Füßen gehauen. Es handelt sich hierbei um den Koze Remix von Bad Kingdom, der wiederum von Moderat produziert wurde. Der Track fängt sehr ruhig an bis zur 2:45 Minute. Danach setzen Koze die typischen Basswellen und knarzenden Geräusche ein und hauen einen die Synapsen aus dem Schädel. Waaahhnsinn. Und das ganze auf der dicken Function One. Unbeschreiblich.

    Aber überzeugt euch selbst und hört rein.

    euer Stue;)

     

     

    Moderat ‎– Bad Kingdom Remixes

     

    Label: Monkeytown Records ‎– MKTXTR001
    Format: Vinyl, 12″, 45 RPM, Limited Edition, White
    Country: Germany
    Released: 16 May 2014
    Genre: Electronic
    Style: Techno, House, UK Garage


    New Mix: Clemens Kombinat – RumPod #3 a.k.a. Flickenteppich

    0

    03/07/2014 · clemens · Kategorie: Allgemein,Berlin,Musik,News ·

    Seit Anfang letzten Jahres dürfen nicht nur Niemand & Keiner, sondern auch meine Wenigkeit, sich als Rummels Bucht-Residents auszeichnen. Teil der legendären Rummels Musikanten Familie zu sein, bedeutet uns sehr viel – und wer mal mit genauem Ohr den Residents der Bucht gelauscht hat, weiß auch warum! Da ist kein einziger Ausfall dabei – alles Spitzen-Musikanten mit einem außerordentlichen Händchen für Musik.

    Das da eine eigene Podcast Reihe nicht lang auf sich warten lässt, war ja wohl allen klar. Nachdem Gitte Verführt und Andreas Rauscher zwei fette Sets mit Tanzgarantie vorgelegt haben, durfte ich mich mit der #3 an die ehrenvolle Aufgabe machen, den Ruf der Rummels Musikanten in die Welt zu tragen.

    Und da mir gerade so viele Sachen gut gefallen, ich aber auf keinen Fall auf einen meiner derzeitigen Highlights verzichten wollte, kam raus was rauskommen musste – ein fein gewebter Flickenteppich mit Spagat zwischen trippy, kräftig, sanft und vorwärts. Zumindest für meine Verhältnisse. (ja, ich kann mir das süffisante Grinsen auf euren Gesichtern gut vorstellen, wenn ich hier von “vorwärts” schreibe).

    So auf gehts – do you take the red pill or the blue pill? I will show you, how deep the rabbit hole goes!

    Mit einem Fusion-entspannten Lächeln,

    Clemens Kombinat

    Tracklist – kommt, wenn ich alles zusammen gesucht habe.

     


    Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...48 49 50 Weiter